, minimalistische Adventskalender zum selber basteln
minimalistische Adventskalender zum Selbermachen
DIY, Einrichtungsideen

6 minimalistische Adventskalender zum selber basteln

Weihnachten kommt für mich jedes Jahr gefühlt wieder absolut überraschend um die Ecke und ich gehöre ja eher zum Typ „Mist, wo krieg ich jetzt noch Last-Minute meine Geschenke her.“ Ganz vorbildlich bin ich allerdings, was das Überraschen meiner Liebsten mit selbst gemachten Adventskalendern angeht. Sobald die ersten Lebkuchen wieder die Supermarktregale einnehmen, mache ich mir bereits Gedanken, wie ich die 24 Türchen in diesem Jahr außergewöhnlich verpacken und befüllen könnte.

Der ein oder andere von euch kann sich vielleicht noch an meinen Polygon Adventskalender vom letzten Jahr erinnern oder auch an meine Version aus Papiertüten und ausgedruckten Zahlen. Dieses Jahr habe ich frühzeitig das Internet durchforstet und bin auf vier wirklich tolle Adventskalender gestoßen, die ich euch hier gerne vorstellen möchte:

1. Der Eukalyptusblatt Adventskalender

Den Anfang macht der minimalistische Adventskalender von Schere Leim Papier. Luisa hat dem traditionellen Kalender, gefüllt mit Schokolade und Süßigkeiten, komplett den Rücken gekehrt und ihre Version mit wichtigeren Dingen gefüllt. Mit dabei gemeinsame Zeit, schöne Sprüche oder Erinnerungen an gemeinsame Erlebnisse. Hinter transparenten Kugeln verstecken sich Holz-, Beton-, Marmor- und Grau-Töne mit einzigartigen Botschaften. Mit Eukalyptusblättern, denen ich ja hier bereits eine tragende Dekorolle verpasst habe, verleiht auch Luisa ihrem Kalender ein grünes i-Tüpfelchen. Die Vorlagen für die einzelnen „Türchen“ könnt ihr euch auf ihrem Blog einfach runterladen.

minimalistische Adventskalender mit Eukalyptusblättern zum Selbermachen

2. „Glücksrad im Advent” Adventskalender

Eine weitere wunderschön schlichte Variante kommt von Julia von Bildschoenesdesign. Ihr „Glücksrad im Advent“ wirkt im ersten Moment mehr wie ein reines Dekoobjekt in schwarz, weiß und Holz und lässt sich erst auf den zweiten Blick als Adventskalender entlarven. Besonders süß finde ich auch die Idee, Buchstaben statt Zahlen zu verwenden und einzelne Tage mit kleinen Denkaufgaben zu versehen – ob ich vor dem ersten Kaffee wohl realisieren werde, dass Tütchen „drei vier“ am 7. Dezember zu entpacken ist und das der Nikolaustag sich hinter dem K für Klaus versteckt? 😉 Hier kann man super kreativ werden und hinter einigen Tagen personalisierte Hinweise auf den zu öffnenden Tag verstecken. Fällt euer Jahrestag in den Dezember? Perfekt! Wie wäre es mit einem „J“ für diesen besagten Tag?

minimalistische Adventskalender mit Blättchen zum Selbermachen

3. Der Schneewaldlandschafts-Adventskalender

Einer meiner nächsten Favoriten entführt zur Vorweihnachtszeit in den Winter Wonder Wald. Irene von Bloesem Design kreiert mit nur wenig Materialien eine süße Schneewaldlandschaft, die sich ganz einfach mit kleinen Holztierfiguren oder Watte als Schneeersatz noch weiter aufwerten lässt. Die Vorlagen für die einzelnen Türchen könnt ihr euch auf ihrer Seite einfach downloaden und los geht’s. Sollte der Schnee dieses Jahr im Dezember wieder auf sich warten lassen, ist das doch eine faire Alternative, auf die man sich einigen kann.

minimalistische Adventskalender zum Selbermachen mit Holz und Papier

4. Der Päckchen-Adventskalender

Ich weiß gar nicht, was ich lieber mag: kleine Päckchen auspacken oder Geschenke liebevoll verpacken. So oder so bin ich ein Fan von verpackten Dingen und was könnte es schöneres geben, als den ganzen Dezember lang gleich 24 davon? Bei Pure Sweet Joy findet ihr süße handgezeichnete Ausdrucke für einen Päckchen-Adventskalender. Darin könnte ihr wunderbar Süßigkeiten, kleine Geschenke oder auch Botschaften verpacken. Mit silber- und goldfarbenen Geschenkbändern wirken diese besonders festlich und edel. So wird fast jeder Morgen zu einem Mini-Weihnachten!

Ihr merkt schon, ich bin dieses Jahr eher schlicht und im Nordic Design unterwegs. Mein DIY-Adventskalender wird in diesem Jahr auf jeden Fall viele weiße Elemente beinhalten und auch sonst eher minimalistisch daherkommen. Welchen Kalender würdet ihr wählen? Hinterlasst mir doch gerne einen Kommentar und verratet mir eure Lieblingsvariante.

minimalistische Adventskalender zum Selbermachen mit Holz und Papierminimalistische Adventskalender zum Selbermachen mit verzierten Päckchen

5. Der Polygon-Adventskalender

Das war mein Adventskalender vom letzten Jahr. Das tolle an diesem Kalender sind die unterschiedlichen Dekoriermöglichkeiten und Umsetzungsoptionen. Ob hängend oder liegend – wie auf diesen Bildern – ob bunt oder reduziert, der Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt. Auch das Farbschema könnt ihr ganz individuell gestalten – ich habe mich hier für Schwarz und Weiß entschieden, weil ich den Kontrast zusammen mit grünen und braunen Elementen zu Weihnachten einfach klasse finde.

minimalistische Adventskalender zum Selbermachen mit Polygonen

6. Der Tüten-Adventskalender

Dieser Kalender entstand im Jahre 2015 und war ein wirklicher Last-Minute wie aus dem Bilderbuch. Und das macht ihn auch so besonders, er geht so schön schnell und einfach. Alles was ihr dazu braucht sind Tüten und meine Zahlen Freebies und schon kann die Bastelei auch direkt losgehen. Die komplette Anleitung zu diesem hübschen selbst gemachten Schmuckstück findet ihr hier.

minimalistische Adventskalender zum Selbermachen mit Tüten, Stickern und Zahlen

So, und nun ganz viel Freude beim Basteln und Beschenken! Eure Herzensmenschen werden sich sicher ganz doll über diese wunderschönen Stücke freuen.

Minimalistische Adventskalender selber machen/>
Previous Post Next Post

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply