Kaffee Kerze DIY
Berlin Blog, Berlin Lifestyle, DIY, Werbung

Kaffee Kerze selber machen – so einfach bringst du tollen Duft in deinen Raum*

Heute gibt es mal eine andere Form der Kaffeezubereitung – nämlich als cooles Kerzen DIY. Ich wollte das schon immer mal machen, weil Kaffee ja so eine schöne reinigende Wirkung auf die Luft hat und ich Kerzen in der kalten Jahreszeit einfach so gerne mag. Dazu einen Cappuccino zum Schlürfen und dann ab vor den Kamin (wow – das erste Mal, dass ich das so schreibe und denke).

Für dieses DIY habe ich einen neuen Kaffee zum Testen bekommen – EILLES KAFFEE N• 1873 fruchtig-mild. Passend zur Veröffentlichung der neuen Geschmacksrichtungen kam dieser für mich wie gerufen und was soll ich sagen, er ist wirklich lecker. Ich konnte nicht widerstehen und musste mir natürlich direkt erstmal ein Tässchen gönnen. Neben der milden Kreation, für welche ich mich entschieden habe, gibt es auch noch zwei weitere Sorten: EILLES KAFFEE N• 1873 beerig-fein und EILLES KAFFEE N• 1873 mit einer eher nussig-intensiven Note. Aber nun lasst uns zum eigentlichen Part übergehen – die Kaffee-Kerze selber machen:

Was du dazu brauchst:

• 500 – 1000 gr Soya Wachs or Paraffinwachs, gehackt oder gerieben
Wasserbad-Schmelzschale
• 1–2 Teelöffel gemahlener Kaffee
• 1 Teelöffel ganze Bohnen, plus nochmal welche zum Dekorieren
• nach Bedarf ein Thermometer (ich habe es aber ohne gemacht)
• Kerzenformen/ Gläser (was immer ihr habt – ich habe alte Marmeladen und Kerzengläser genommen)
• wer möchte ein Kaffee-Ölspray (ich mag es lieber natürlicher und habe es daher weggelassen)
Dochte
• nach Bedarf einen Fön

Und so einfach geht’s:

1. Das Wachs in ein Wasserbad geben

Du benötigst ein Wasserbad. Ich habe hierzu eine Schmelzschale in einen Topf mit kochendem Wasser gehangen. Wichtig ist, dass kein Wasser in das Gefäß kommen darf.

Gib so viel Wachs in die Schüssel oder das Gefäß in dem Wasserbad, wie du kannst und magst. Ich habe das immer peu à peu gemacht und entsprechend aufgegossen. Schön umrühren und darauf achten, dass das Wachs nicht heißer als 90 Grad wird.

4. Die Gefäße und Docht vorbereiten

Nimm dir nun die Dochte, stecke sie die Metallhalter und stelle sie in die Mitte deiner Gefäße.

3. Den Kaffee und das Wachs hineingeben

Wenn das Wachs heiß ist, kann der gemahlenen Kaffee sowie die Kaffeebohnen in die Gefäße gegeben werden. Schön umrühren. Wenn alles gleichmäßig gemischt und verteilt ist, kann das Wachs kommen. Achte darauf, dass der Docht mittig nicht verrutscht und halte inn am Besten die ganze Zeit fest (wenn du kannst).

Gieße nun das Wachs vorsichtig bis etwa 2 cm vom oberen Gefäßrand hinein. Lass es abkühlen und fest werden. Es kann sein, dass die Kerze in der Mitte ein wenig schrumpft, das kann bei Bedarf auch noch ein wenig mit Wachs aufgegossen werden. Um die Oberfläche möglichst glatt zu bekommen, nutzt einen Fön, damit die kleinen Luftbläschen verschwinden.

5. Das Finish

Streue nun noch ein paar Kaffeebohnen oben drauf, scheide den Docht ab und lasse die Kerze min. 24 Stunden trocknen, bevor du sie das erste Mal anzündest. Und schon ist das gute Stück fertig! Easy, oder? Ich habe direkt ein paar mehr gemacht, die kann man so wunderbar verschenken.

So, wie angekündigt muckel ich mich jetzt mit der Lou vor den Kamin und genieße Kaffee und Kerze im Einklang. Viel Spaß beim Nachmachen.

*Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit EILLES Kaffee entstanden.

Previous Post

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply