Paris in zwei Tagen entdecken
Reisen

Paris in 2 Tagen – Insta-Spots, Shops und lecker Frühstück

Das sind eure Empfehlungen an mich

Da sich einige von euch so sehr gewünscht haben, dass ich eure Tipps für Paris teile, dachte ich mir, nutze ich meinen Blog, um euch eine ausführliche Aufstellung zu machen. Es sind viele schöne und leckere Anregungen dabei rausgekommen und ich danke euch allen sehr dafür.

  1. Frühstückslokale
  2. Instagram Spots 
  3. schöne independent Läden zum Bummeln

1. Die besten Frühstückslokale

In Bezug auf das Thema Frühstück wurde mir das Marais Viertel (Rue des Tournelles) sehr ans Herz gelegt, genauer gesagt das Fragments. Das Lokal sowie das Essen sehen toll aus – ganz nach meinem Geschmack! Des weiteren habt ihr mir folgende Spots und Empfehlungen via Instagram geschickt – ich musste sie euch einfach hier rein laden, weil sie so unverschämt gut aussehen:

View this post on Instagram

Sunday brunch 👅 #jaitropmange

A post shared by CAMILLE – LUVTY (@camillemontagnac) on

2. Die schönsten Instagram Spots

Die erste Empfehlung ist der Petite Palais, Musée des Beaux-Arts de Lyon. Hier kann man wohl tolle Bilder machen oder aber auch lohnenswerte Ausstellungen besichtigen. Nachdem ich einen kurzen Blick auf den Instagram Account geworfen habe, würde ich das genauso unterschreiben!

Vom Palais de Tokyo soll man einen fantastischen Blick auf den Eiffelturm haben und der Palace Garner im 9. Art. ist ein perfekter Fotospot. Gleiches gilt für den gesamten Mont Martre, wo das „La Maison Rose“ inzwischen sehr beliebt sein soll. Ja auch das kann ich mir bei diesem Bild sehr gut vorstellen. Ebenfalls erwähnenswert in diesem Zusammenhang ist wohl auch die gute Küche hier, aber Achtung – es sollte immer reserviert werden.

Das „Le Konsulat“ in der Rue des Saules auch in Mont Martre ist ebenfalls eine spannende Fotokulisse für alle Instagram Fanatiker.

3. Bummeln in Paris

Grundsätzlich muss man ja wirklich sagen, ist es eigentlich fast egal, wo man in Paris umher irrt, jede Ecke ist faszinierend und so unglaublich charmant. Die kleinen bezauberndes Cafés, die atemberaubende Architektur – es gibt einfach immer was zu gucken! Mir wurden in diesem Zusammenhang zwei tolle Beiträge empfohlen. Ich habe bereits einen Blick riskiert und kann euch sagen, es lohnt sich. Hier sind ein paar tolle Spots und süße Läden zum shoppen aufgeführt. Genau an sowas hatte ich gedacht:

Die besten Einkaufsstraßen von Paris

Paris City Guide – Orte, Shops und Cafés

In Bezug auf das Thema schöne (independent) Läden in Paris wurde mir auch der Store bzw. Instagram Account von Linda Wright und ihr Vintage Laden Crimson and cashmere empfohlen. Falls es etwas extravaganter sein darf wurde mir das Caravan in der Rue Jean de la Fontaine nahegelegt. Ein toller französischer Einrichtungsladen. Die Webseite und auch der Instagram Account schauen sehr vielversprechend aus, wenn ihr mich fragt.

Des Weiteren soll der „Place du Tertre“ (ebenfalls in Mont Martre) sehr schön sein, weil dort Straßenkünstler z.T. tolle Unikate verkaufen. Der Place de la République überzeugt auch mit vielen leckeren Cafés, tollen Blumenläden und coolen Spots zum Fotos machen.

4. Restaurant Tipp

Einen hab ich noch für euch, nämlich ein Restaurant Tipp für den Abend. Das Bianca in 2 Rue du 4 septembre, 75002 Paris. Hier habe ich die beste Pizza seit langem gegessen und es gab Live-Musik an dem Abend. Die Bar ist endlos und das Interior stilsicher.

So, das war unser kleiner Parisausflug. Sind ein paar tolle Tipps zusammengekommen, oder? Falls ihr noch welche habt, schmeißt sie gern in die Kommentare, dann erweitern wir den Beitrag noch ein bisschen – ich freu mich drauf!

Previous Post

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply