Schlafzimmer
Berlin Blog, Berlin Lifestyle, Hausbau, Werbung

Darf ich vorstellen: unser Schlafzimmer*

Uiii, das war schon ein bisschen aufregend und ja, auch eine kleine Überraschung. Die Rede ist natürlich von unserem Schlafzimmer und seinem neuen Anstrich. Es ist noch ganz jung und unberührt, fast jungfräulich, aber wir haben uns kurzerhand dazu entschieden, ihm ein bisschen mehr Charakter zu verliehen. Und wie kann man das besser machen, als mit einer starken Farbe.

Aktueller Status Quo

Aber der Reihe nach. Bei uns im Haus gibt es nach wie vor mehr als 145340 Baustellen … das fehlende Gästebad, der vollgestellte Fitnessraum oder unser HWR mit fehlendem Boden, um nur ein paar davon zu nennen. Dazu kommen fehlende Zierleisten, ein fehlendes Treppengeländer, Möbel und vieles vieles mehr. Ich sag euch die Liste ist lang.

Das Schlafzimmer war aber ein Raum, den wir so schnell wie möglich fertig kriegen wollten und mussten. Schließlich ist das der Raum für Ruhe und Kraft, ein Rückzugsort und ein Ort, wo man seine Reserven wieder auffüllen kann. Natürlich ist auch er nach wie vor work in progress, aber ich finde er kann sich schon sehen lassen.

Eine dunkle Wand im Schlafzimmer

Ich hatte schon länger den Wunsch nach einer dunklen Wand hinter dem Bett und habe mich deswegen umso mehr gefreut, dass der Mann direkt ja gesagt hat, zu meinem Plan. Unsere Entscheidung fiel dann auf die Feinen Farben von Alpina, genauer gesagt auf die No. 01 – „STÄRKE DER BERGE“ – ein zeitloses Grau. Ich wollte einen dunklen und trotzdem warmen Ton und ich finde, das ist uns ziemlich gut gelungen. Was meint ihr?

Wir haben zwei Anstriche gemacht und die Farbe ließ sich super auftragen – keine Spritzer, kein Geruch und ein Spitzen-Farbauftrag. Und für alle, die nicht so sehr auf Überraschungen stehen und weniger Photohshop-affin sind, stellt Alpina eine Art Vorschau-App zur Verfügung, mit der ihr eure Wand via Foto oder Video in Echtzeit, mit der ausgewählten Farbe anschauen könnt (für Apple und Android verfügbar). Das ist echt ganz cool – und ja, vielleicht habe ich das vorher auch gemacht.

Das Beste an der ganzen Sache: Wir haben das Miniprojekt in nur zwei Stunden fertig gemacht. Es ging so verrückt schnell – gefühlt hat das Abkleben die meiste Zeit in Anspruch genommen, na gut, das Dekorieren vielleicht auch. Aber die Wand war im Nu trocken und es hat null gerochen, wirklich klasse. Ja, und jetzt geht es weiter in die anderen Zimmer – seid ihr gespannt, was als nächstes kommt? Ich auf jeden Fall.

Falls ihr Fragen zu irgendetwas habt, schreibt mir gern. Ich freue mich drauf.

Für alle, die an ein paar der Interior-Pieces interessiert sind, packe ich hier ein paar Links zu einzelnen Stücken rein.

Ja, ihr Lieben, was sagt ihr? Gefällt es euch?

Vase blau, Poster, Vase beige, Spiegel weiß, Tagesdecke, Stehlampe, Tasse, Loungesessel

Tisch mit einem Buch

*Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit Alpina entstanden

Previous Post Next Post

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply