fbpx
Berlin Blog, Berlin Food and Drinks

Lecker Essen in Berlin – Best south american food im Sudaka

Letzten Samstag hatte ein gute Bekannte von mir Geburtstag und mein Freund und ich waren eingeladen. Ich muss gestehen, wir waren den ganze Tag unterwegs und daher abends super kaputt. Wir dachten auch schon darüber nach den Geburtstag ggf. abzublasen. Ein Glück haben wir das nicht gemacht, denn der späte und spontane Besuch entpuppte sich, wie so oft, als richtig lustiger Abend! Eingeladen wurde ins Sudaka by Chakall in der Goltzstraße 36.


Schon von außen sah es super interessant aus und von innen entdeckte ich ein Highlight nach dem anderen. Deswegen entschied ich mich auch dafür zumindest einen kleinen Beitrag darüber zu bringen.
Das Sudaka ist ein sehr typisch südamerikanisches Restaurant! Diese Foodrichtung habe ich so noch gar nicht kennengelernt! Aber das Essen war der Wahnsinn! Ein paar wenige Gerichte konnte ich für euch auch bildlich festhalten. Auf unseren Tisch kamen Salate mit kleinen Rinderfiletstücken in Mangosoße, frittierte Süßkartoffel-Pommes, eine Art kaltes Fischragout in Zitrone, Steaks und typisch südamerikanischer Provoleta Käse. Das Essen war frisch und ultra lecker! Es war zum Teil Geschmacksache und hier und da auch ein wenig gewöhnungsbedürftig, aber eine tolle Erfahrung für mich!

Das Interior war so „cool“ bunt gemixt, dass es wirklich viel Spaß machte von rechts nach links zu gucken. Es fing schon mit der Tischdecko an! Bunte, wahrscheinlich selbstgenähte, Bestecktaschen auf türkisen Tellern. Mein Stuhlbezug war ebenso bunt bezogen wie der Stuhl an sich bemahlt war. Um uns rum Mauerwände mit riesigen zum Teil über die gesamte Wand laufende Bilder. Die vollgekritzelte Bar wurde von innen angestrahlt und wechselte ihre Farben! Große Holztische ließen das z.T. kühle Interior wieder warm und gemütlich werden! Genau mein Ding!

Gegen Mitternacht wurde das Lokal langsam leerer und wie ich an dem Abend gelernt habe, ist es in Lateinamerika so üblich, dass man während bzw. nach dem Essen feiert und tanzt. Da wir ja auch Südamerikanerinnen – das Geburtstagskind eingeschlossen – am Tische hatten, dauerte es nach dem Essen gar nicht lange und sie fingen an zu tanzen. Ich bin kurz auf der Toilette verschwunden, kam wieder und plötzlich standen einige von uns auf den Tischen und tanzten. Die Kellner und Küchenjungs waren so begeistert, dass sie direkt zu uns stießen, mitfeierten und sogar ein paar unserer Mädels zum Tanzen aufforderten.

Also Ihr Lieben, wer Lust auf eine neue kulinarische Erfahrung hat, dem kann ich das Sudaka wärmstens empfehlen.
www.sudaka.de

IMG_7956_1080

IMG_7906_1080 IMG_7907_1080 IMG_7958_1080 IMG_7904_1080 IMG_7905_1080 IMG_7959_1080 IMG_7957_1080 IMG_7900_1080 IMG_7872_1080 IMG_7833_1080

 

 

Previous Post Next Post

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply