, SCHMUCKLIEBE – und wie sie länger hält! - That's Life Berlin
Berlin Blog, Berlin Lifestyle, Berlin Streetstyles, Einrichtungsideen

SCHMUCKLIEBE – und wie sie länger hält!

Ich weiß ja nicht, wie es Dir geht, aber ein Leben ohne Schmuck wäre für mich einfach undenkbar. Es gibt so viele schöne Stücke, die Outfits mit ganz einfachen Tweeks aufwerten. Schöner Schmuck kann zum Beispiel Dein neues Kleid besonders in Szene setzen oder in Kombination mit einem ausgefallenen Armband bei Deinen besten Freunden für Furore sorgen. Ich liebe Schmuck! Aber andererseits ist das damit verbundene Thema “Aufbewahrung” auch immer aktuell! Wie am besten ablegen, aufbewahren und dafür sorgen, dass er nicht kaputt geht oder anläuft. Es gibt nichts Schlimmeres, als wenn dein Lieblingsschmuck kaputt geht oder gar fiese Kratzer bekommt, oder?

Grundlegendes:
Sorge dafür, dass Dein Schmuck einen festen und ausreichend großen Platz hat. Es gibt so viele schöne Schmuckschatullen, -Koffer oder -Regale, die Du dafür nutzen kannst. Deiner Fantasie und Deinem Geschmack sind hier also keine Grenzen gesetzt. Schmuck liegt gern dunkel. Setze ihn nicht dauerhaft der Sonne aus, sonst könnte er anlaufen. Bette ihn am besten so, wie Du Dich selbst bettest, sofern Du ihn auch so gern hast wie ich. Ich habe hierfür eine große Schublade, in welcher ich alle meine Kisten und Kästen aufbewahre. Außer meine langen Ketten – die hängen auf diesem unglaublich praktischen Schmuckständer (siehe Hängeschmuck), in einer abgedunkelten Ecke in meinem Schlafzimmer.

Schmuck braucht Platz und Ordnung:
Achte darauf, dass Du deinen getragenen Schmuck wieder adäquat an seinen Ursprungsort zurücklegst. Bitte nicht in Hosentaschen oder Portemonnaies legen, sonst könnten Deine Lieblingsstücke zerkratzen oder verloren gehen. So hast Du nicht lange etwas von ihnen. Ich finde es wichtig, dass man leicht an jedes Stück herankommt. Meine Erfahrung ist, wenn man hier nicht lange Ordnung hält, wird man schnell zu faul es wieder richtig einzuordnen. Also, überlege Dir ein einfaches, übersichtliches und bequemes System für Deinen Schmuck.

Gleiches zu Gleichem:
Lose Schmuckstücke wie Ringe, Armreifen oder Armbänder sollten gebündelt und zusammen liegen. Das Gleiche gilt auch für Ohrringe. Immer schön aufpassen, dass Du sie paarweise aufbewahrst und auch so ordnest. Am besten ist hierfür ein Stück Schaumstoff, wo Du sie ganz einfach reinstecken und schön paarweise einsortieren kannst.

Schmuckstuecke_TLB_2Das Gleiche gilt auch für Uhren, Armbänder und Ringe. Auch sie wollen bei ihresgleichen sein und liegen. Bei Uhren finde ich es immer toll, wenn man sie auf Schaumstoff oder ähnliches aufziehen kann. So werden sie großartig in Szene gesetzt und sind sicher gebettet.

Schmuckstuecke_TLB_3 Schmuckstuecke_TLB_4Hängeschmuck:
Lange Ketten am besten auf einen Ständer oder ähnliches hängen. Hierbei ist es wichtig, dass sich die Glieder nicht verheddern und damit kaputt gehen können. Ein weiterer netter Nebeneffekt: Es erspart Dir Zeit und Nerven sie zu entheddern. Glaubt mir, ich weiß wovon ich rede!

Schmuckstuecke_TLB_9

Liegeschmuck:
Schwere Schmuckstücke, wie Statementketten oder Armreifen, am Besten im Liegen aufbewahren. Auch sie ruhen lieber im Dunkeln.

Echter Schmuck:
Sollte auf Samt oder Seide und am Besten auch einzeln platziert und verstaut werden. Hier ärgert man sich schließlich noch viel mehr über Abreibungen oder Kratzer. Deswegen immer schön voneinander getrennt lagern und vor allem auch transportieren. Ein nicht unwichtiges Problem ist hier das Thema Staub. Achte auch darauf, dass Dein Schmuck in geschlossenen und am Besten auch lichtverschlossenen Kästen liegt. Ein Mikrofasertuch hilft Dir beim Entstauben und verhindert weiteres Verkratzten deiner Lieblingsteile. Um große Verschmutzungen zu entfernen, feuchte das Tuch nur ganz wenig an und versuche durch vorsichtiges Reiben den Fleck zu entfernen. Auf Wasser und Reinigungsmittel bitte weitestgehend verzichten, denn besonders Letzteres könnte dazu führen, dass Dein Schmuck anläuft. Echten Silberschmuck mit einem speziellen Silbertuch (aus dem Fachhandel) polieren – auch hier bitte auf Flüssigkeit verzichten. Manche Stücke benötigen vielleicht eine Ultraschall-Reinigung. Hierbei wird der Schmuck in ein entsprechendes Gerät gelegt und ist nach wenigen Minuten wieder so schön wie am ersten Tag. Falls Du Dir unsicher bist, welches Deiner Schmuckstücke welcher Reinigung bedarf, frage lieber vorher im Juwelier Deines Vertrauens nach.

Wenn’s mal schnell gehen muss …
… habe ich zwei kleine hübsche Schalen, in die ich meinen Schmuck meist abends ablege. Tue deinem Schmuck etwas Gutes und lasse ihm beim Duschen und Baden in der Schatulle. Ich finde eine kleine Schale wie diese hier oder ein kleines Kästchen dafür sehr praktisch. Hier kannst Du ihn schnell und sauber am nächsten Morgen wieder anlegen, ohne ihn einsortieren zu müssen. Das mache ich aber auch nur bei Schmuck, den ich tagtäglich oder sehr oft trage. Alle anderen Teile sollten schön sauber in deinem Köfferchen liegen.

Schmuckstuecke_TLB_6Die goldenen Glasschatullen sind aus der aktuellen H&M Home-Kollektion und diese beiden bezaubernden Schwarz-Weiß Schälchen habe ich bei Nanu Nana entdeckt. Falls Du noch auf der Suche nach ein paar schönen Stücken für Dein Schmuckkästchen bist, dann habe ich hier ein paar wirklich schöne Teile bei Christ erspäht.

Schmuck_TLB_1 Schmuck_TLB_2 Schmuck_TLB_3

Schmuck_TLB_4 Schmuck_TLB_5 Schmuck_TLB_6
Hat Dir mein Beitrag gefallen oder fehlt Dir eine Info? Lass es mich gern in den Kommentaren wissen. Ich freu mich drauf!

 

* In toller Zusammenarbeit mit Christ

 

Previous Post Next Post

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply Julia 11. März 2016 at 21:54

    Super schöner Beitrag, Sarah! Ich muss zugeben, ich bin ein Schmuck Messy… Aber ich versuche mal, ein paar deiner Tips einzuhalten 😉 wie kann man nicht, bei den tollen Schatullen?

    • Reply Sarah 14. März 2016 at 10:21

      Danke Liebelein!! So süß von dir! Falls du noch ein paar Tipps brauchst, let me know 😀

    Leave a Reply