, Das sind meine Ruheoasen im Berliner Alltag* - That's Life Berlin
Ruheoasen in Berlin
Berlin Blog, Berlin Food and Drinks, Berlin Lifestyle, Reisen, Werbung

Das sind meine Ruheoasen im Berliner Alltag*

Jeder, der ebenfalls in einer Großstadt lebt, kennt das Gefühl unter Dauerstrom zu stehen. Schnell durch die Stadt, fix noch was erledigen und kurz auf einen Drink bei der Freundin vorbei. Das klingt alles toll, ist es auch, keine Frage, aber je nachdem wie man sein Leben lebt und tacktet, kann dieser Rhythmus manchmal ganz schön ermüden.

Ruheoasen_Berlin

Ich merke immer mehr, dass ich nach ruhigen Orten suche. Keine großen Menschenmassen mehr mag bzw. wenn dann eher selten. Überlaufene Restaurants oder Cafés fühlen sich oft wie Bahnhöfe an, deswegen bin ich auch inzwischen ziemlich wählerisch geworden. Ich versuche dafür mehr und mehr in die Natur zu kommen. Sei es in Parks, an einen See oder direkt ab in den Wald. In Berlin haben wir dahin gehend ja wirklich Glück mit unseren ganzen Parks und entgrenzenden Seen – nicht viele Städte können das von sich behaupten. Außerdem haben wir Maya, die jeden Tag aufs Neue dafür sorgt, dass wir rausgehen und uns ausreichend bewegen. Schon faszinierend, wie sich das Leben mit einem Tier ändert – besonders mit einem Hund. In den letzten Monaten und eigentlich schon fast Jahren haben wir ein paar kleine Routinen entwickelt, die mir und dem kleinen Stinker so richtig gut tun:

1. MORGENS DURCH DIE GRÜNE OASE IM ERNST-THÄLMANN-PARK
Maya und ich fahren im Sommer fast jeden Tag mit dem Rad zur Arbeit. Morgens geht es für uns als erstes durch den Ernst-Thälmann-Park. Früher habe ich hier sogar mal gewohnt – das war meine erste eigene Wohnung. Jedenfalls gibt es hier eine kleine Stelle am Wasser, wo Maya und ich immer eine kurze Pause machen. Hinsetzen und tief durchatmen. Es ist ein kleines Naturschutzgebiet mit einem Minitümpel, in den Maya, bei heißen Temperaturen gern mal reinspringt. Enten, Frösche, Fische und sogar ein paar seltene Seerosen laden uns immer ein, eine kleine Pause zumachen. Letztens hab ich mir sogar mein Frühstück mit hier hergenommen, weil es einfach so schön friedlich ist. Ich habe die Produkte von Rewe to go für mich entdeckt – leicht, ausgewogen und perfekt für unterwegs. Oft gibt es bei uns die klassische Stulle am Morgen, aber manchmal liebe ich einfach frisches Obst oder Joghurt. Das tolle an den Rewe Produkten: Sie sind fix und fertig, ready to eat und eine gesunde Alternative zu McDonalds und Co., da sie ohne Zusatzstoffe und Geschmacksverstärker auskommen. Wenn es mal schnell gehen muss und ihr los müsst, sind die Produkte wirklich eine tolle Option, wenn ihr mich fragt.

Ruheoasen_Berlin_17Ruheoasen_Berlin_20Ruheoasen_Berlin_18Ruheoasen_Berlin_13

2. GROSSSTADTFEELING AUF DEM SCHWEDTER STEG
Wir haben so viele spannende Brücken mit fantastischen Ausblicken in Berlin – sei es die Oberbaumbrücke, die Bornholmer Brücke oder die Schlossbrücke. Sich hier einen Sonnenauf- und Untergang anzuschauen, ist manchmal atemberaubend und kann ein richtiges Highlight sein. Sogar unsere kleine Jannowitzbrücke, Nähe Alexanderplatz ist nach Arbeit, wenn die Sonne langsam untergeht und wir vom Feierabend kommen, oft ein Foto wert. Maya und ich laufen dann manchmal am Wasser entlang Richtung Heimat.

Sonntags geht es ja für viele oft in den Mauerpark – Flohmarkt gucken und der Karaokeband lauschen. Früher war ich auch richtig oft und gern dort – heute ist mir das manchmal ein bisschen viel Gewusel. Aber nicht ganz so voll und trotzdem einen Blick und eine Pause wert, ist der Schwedter Steg. Die langen Bahngleise, die große Fußgängerbrücke und die Aussichtsplattform sind für mich ein perfekter Ort zum Verweilen und Luft holen.

Ruheoasen_Berlin_15Ruheoasen_Berlin_21

3. JOGGEN IM PRENZLAUER BERG
Im Sommer, Herbst und Frühling liebe ich es draußen joggen zu gehen. Ich brauche die frische Luft, um den Kopf freizukriegen. Die Bäume haben eine extrem beruhigende Wirkung auf mich, deswegen ziehe ich Sport in der Natur immer dem Studio vor. Wenn es das Wetter nicht zulässt, gehe ich auch mal ins Studio laufen und sporteln, aber mein Lieblingsplatz zum Joggen ist der Volkspark Prenzlauer Berg (wie ihr bestimmt schon öfter in meinen Stories gesehen habt). Er ist noch relativ unbelebt, was mit Maya zusammen immer super ist – so muss man nicht so sehr auf anderen Mitmenschen aufpassen, wenn Maya über deren Picknickdecke rennt (*lach*).

4. ABKÜHLEN IM ARKENBERGER BAGGERSEE
Ich liebe diesen See, weil ihn wirklich einfach noch nicht viele Menschen kennen. Anders als beispielsweise der Weissensee, wo es schon unter der Woche brechend voll ist, ist der Arkenberger See noch ein echter kleiner Geheimtipp. Bei diesen extrem heißen Temperaturen ist es das Beste abends, nach Feierabend, noch kurz rüberzufahren und ins kühle Nass zu hüpfen! Es ist ein kleiner künstlich angelegter See, Nähe Pankow und schwer mit den Öffis zu erreichen – gut für uns Autofahrer. Aber das Allerbeste an dem See: Unsere lieben Vierbeiner können wir ohne Probleme mitnehmen und keiner wird schimpfen, denn das Hundeauslaufgebiet ist gleich neben dran.

Ruheoasen_Berlin_19

5. SONNENUNTERGANG IN KÖPENICK MIT BLICK AUF DEN SEE
Das ist wohl mein aktuell liebster Ort um die Seele baumeln zu lassen. Ja, ich gebe zu, Köpenick ist nicht gleich um die Ecke, aber inzwischen sehr nah an unserem neuen Zuhause. Wir schnappen uns immer öfter das Fahrrad und radeln an die Dahme. Gehen spazieren und genießen den Sonnenuntergang mit einem kleinen Picknick oder einem leckeren Glas Wein. Direkt am Wasser sind viele Grünflächen angelegt, die zum Verweilen einladen. Oft sitzen hier kleine Grüppchen und lassen ihren Feierabend ausklingen, trinken ein Bierchen und haben einfach eine gute Zeit. Gleiches haben wir letztes Wochenende auch gemacht – ein paar Leckereien zusammengepackt und ab ans Wasser. Das Sushi von Rewe to go wollten wir an dem Abend mal testen und ich muss sagen, das war lecker. Die haben ja eine tolle Auswahl und für Fertiggerichte ohne künstliche Aromen und Co. wirklich frisch und lecker. Auch das Tomate Mozarella Sandwhich sowie deren Fruchtdrinks waren wirklich gut – mein Favorit der Rooibostee mit Mango und Passionsfrucht – Nommm! Maya ist natürlich auch immer mit dabei und bei jeder Gelegenheit im Wasser.

Was sind eure kleinen Oasen in euren Städten? Welche ist überhaupt eure Stadt und wo treibt ihr euch am liebsten rum? Erzählt es mir und lasst uns tolle Tipps austauschen.

Ruheoasen_Berlin_11Ruheoasen_Berlin_4Ruheoasen_Berlin_12Ruheoasen_Berlin_16

*Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit Rewe to go entstanden.

Previous Post Next Post

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply