, Die besten Sonnenbrillenmodelle für jeden Typ - That's Life Berlin
Welche-Sonnenbrille-zu-welchem-typ_Beitrag
Berlin Blog, Berlin Lifestyle, Berlin Streetstyles

Die besten Sonnenbrillenmodelle für jeden Typ

“Welche denn?” “Na die mit den bunten Gläsern, die du gestern aufhattest …!” So oder ähnlich könnte sich eine klassische Unterhaltung zwischen mir und meinem Freund anhören, wenn er eine unserer gefühlten 25 Brillen nicht finden kann.
Sonnenbrillen spielen in meinem und unserem Leben eine große Rolle! Ich liebe, tausche, pflege und sammele sie. Egal welche Jahreszeit draußen ist, sobald sich die Sonne draußen blicken lässt, muss die Brille mit. Und da der Frühling ja bald beginnt, zumindest laut Kalender, ist das Thema um so spannender für mich.


Sonnenbrillen sind für mich nicht nur ein mega cooles Accessoire, nein, inzwischen bin ich auch wirklich lichtempfindlich geworden. Sprich, sobald die Sonne hervor blinzelt, brauche ich das gute Stück, sonst ufern meine Stirnfalten zwischen den Augen einfach zu sehr aus. Ich habe ziemlich ausgeprägte Wangenknochen und kann daher leider auch nicht alle Brillengestelle tragen (aber wer kann das schon?). Zu gerne gehe ich dann bei meinem Freund klauen.

Ich mag die klassischen Fliegerbrillen und alles andere, was clean und schlicht ist. Meine erste große Liebe war ein Pilotenmodell von Jil Sander, die mir mein Freund vor vielen Jahren geschenkt hat. Sie war nicht ganz günstig und ich habe sie geliebt. Heute haben wir ein relativ großes Repertoire an Ray Bans (zum Teil echt, zum Teil gefaked), Fossil und einige No-Name Brillen mit bunten Gläsern, die einfach ab und zu für den nötigen Funfaktor sorgen. Ebenfalls toll am Thema Sonnenbrille: Sie verdeckt die Augenringe so schön und gibt ein Stück Privatsphäre, falls man morgens einfach noch keine Lust auf Smaltalk hat.

 

Hier meine kleine Checkliste zum Thema Brillenkauf (ohne Korrekturgläser):

• Grundsätzlich: Erlaubt ist “fast” alles, was gefällt. Mein persönliches NO-GO sind strassbesetzte Brillen/ Stege. Aber sonst ist mein Motto: “Habt Spaß in der Sonne und auch mit eurer Brille!”

• Achtet darauf, dass die Brille nicht sehr viel breiter oder höher ist, als euer Gesicht. Wenn es wirklich mal richtig heiß wird, wollt ihr nicht, dass sie sich auf euren Wangenknochen ausruht und der Schweiß dann schön darunter steht.

• Zu kleine Brillengläser sind schwierig. Setzt euer Gesicht immer in Relation zu den Gläsergrößen und Formen. PS. Man muss auch nicht jeden Brillen-Trend mitmachen.

• Erkundigt euch, ob die Brille auch wirklich den UV-Strahlen standhält, wobei das inzwischen sogar bei fast allen “Billobrillen” der Fall ist.

Welche Brille passt zu welchem Gesicht?

Man unterscheidet zwischen vier Gesichtsformen:

1. DIE RUNDE GESICHTSFORM
weist sehr gleichmäßige Proportionen auf: Die Wangen sind schön voll und haben etwa eine ähnliche Breite wie die Stirn.

DON’T: Ein rundes Gesicht sollte mit runden Brillenformen vorsichtig sein, weil damit die schon natürliche Gesichtsform übermäßig hervorgehoben und betont wird. Gleiches gilt für Brillen mit sehr kräftigen Rahmen, da das Gesicht dann sehr flächig und undefiniert wirken kann.

DO: Bei runden Gesichtern bieten sich Brillen an, die das Gesicht optisch strecken und länger/ ovaler wirken lassen. Kantige Brillen in dunklen Tönen sowie schmale und rechteckige Gläser sind hier eine gute Wahl. Ebenfalls klasse sind rahmenlose sowie Halbrandbrillen, da diese die Augenpartie gekonnt betonen und das Gesicht stimmig erscheinen lassen. Auch asymmetrische Brillenformen, die nach unten hin schmaler werden, sind bei runden Gesichtsformen eine gute Option.

Welche-Sonnenbrille-zu-welchem-typ-rund

2. DIE HERZFÖRMIGE GESICHTSFORM
weist einen relativ markanten oberen Gesichtsteil auf und einen eher weichen unteren Teil.

DON’T:
 Bei einem herzförmigen Gesicht sollte man vorsichtig mit sehr kräftigen und farblich auffälligen Brillen sein. Auch sehr kantige Brillen oder ausgefallene Nasenbügel sind ein No Go. Gleiches gilt für allzu alle asymmetrischen Formen, die das Gesicht unruhig wirken lassen.

DO:
Schmale und filigrane Rahmen lassen das Gesicht weicher wirken und nehmen ihm die Härte. Mehr Struktur bekommt das Gesicht mit kastenförmigen Gläsern. Besonders schön machen sich randlose Brillen mit runden und ovalen Formen oder geschwungene Verläufe wie bei der ziemlich angesagten Cateye- oder Schmetterlings-Form. Bezüglich der Farbwahl sind hier eher gedeckte Töne wie Braun o.ä sehr zu empfehlen.

Welche-Sonnenbrille-zu-welchem-typ-passt-herz

3. DIE OVALE GESICHTSFORM
zeigt eine eher längliche Form auf, wobei die Wangen dabei relativ stark ausgeprägt sind.

DON’T: Bei dieser Gesichtsformen sollte man sich von sehr kleinen und runden Brillen fernhalten, denn sie können ein wenig verloren wirken. Gleiches gilt für sehr schmale Fassungen, welche das Gesicht sehr lang wirken lassen können.

DO: Mit einem ovalen Gesicht kann man sich ziemlich glücklich schätzen, denn dank der harmonischen Proportionen kann man fast alle Brillen tragen. Ob kantige Brillen für mehr Härte oder ein extravaganteres Modell für einen auffälligen Look – erlaubt ist, was gefällt. Auch runde Formen funktionieren super, weil sie das Gesicht weicher wirken lassen. Seid mutig und habt Spaß!

Welche-Sonnenbrille-zu-welchem-typ-oval

4. DIE ECKIGE GESICHTSFORM
ist relativ lang und schmal. Der Bereich um die Stirn, die Wangen und das Kinn sind sehr gleichmäßig.

DON’T: Von sehr breiten und kantigen Formen wie bspw. die Nerdbrillen solltet ihr Abstand nehmen. Sie lassen das Gesicht sehr streng und eben wirken. Außerdem ist von kleinen Gläsern abzuraten, weil diese eher verloren wirken können.

DO: Was ist das Gegenteil von eckig – na klar rund. Und genau das harmoniert am besten mit dieser Gesichtsform. Gern runde oder ovale Formen wählen, dazu gern schmale Fassungen und dünne Bügel – das wirk den Kanten ganz wunderbar entgegen. Ebenfalls super geeignet sind Pilotenbrillen. Sie lassen das Gesicht offen und freundlich wirken aufgrund ihrer Tropfenform.

Welche-Sonnenbrille-zu-welchem-typ-eckig

Meine persönlichen Brillen Favoriten sind:
• Brillen mit leichten Verläufe in den Gläsern
• Schlichte Modelle und wenig auffällige Gestellfarben wie ein Pink oder ein fieses Neongrün
• Farblose Gestelle (passen zu allem) und bunte Gläser sind der Hammer, wenn es um Spaß und coole Outfits geht
• Pilotenbrillen sind meine absoluten Lieblinge obwohl sie mir meist gar nicht passen

So, jetzt ihr? Ist der Beitrag hilfreich für euch? Welche Sonnenbrillen tragt ihr am liebsten? Tell me!

Welches Gesicht passt zu welcher Sonnenbrille/>

 

Previous Post Next Post

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply