, Zurück ins Gleichgewicht! - That's Life Berlin
Zurueck_ins_Gleichgewicht_thatslifeberlin
Food, Lifestyle, Travel

Zurück ins Gleichgewicht!

Meine letzte Woche raste wieder mal so schnell an mir vorbei, dass ich gefühlt zu nichts gekommen bin! Als Freelancer ist man immer einem gewissen Stresspegel ausgesetzt und muss aufpassen, dass man nicht ausbrennt! Eine Weile kann man viel Arbeit und Druck gut wegstecken aber nach einigen Jahren sollte man für sich eine gute Balance zwischen Privatleben und Arbeit finden! Mir fällt es nach wie vor noch schwer „nein“ zu sagen aber ich arbeite daran und werde immer besser! Außerdem habe ich ein einigermaßen gutes Körpergefühl, das mir kleine Alarmsignale sendet, wenn es mal wieder zu viel wird!

HIER SIND MEINE 5 TIPPS, DEN ALLTAGSSTRESS WIEDER AUSZUBALANCIEREN:

1) FRISCHE LUFT
… ist das A und O! Ein ausgedehnter Spaziergang am Wasser oder im Park kann wahre Wunder wirken! Der Kopf wird wieder klar, der Kreislauf kommt in Schwung und man kann sich voll und ganz nur auf die Natur konzentrieren! Kein Handy, keine Musik und maximal ein Partner an der Seite für ein gutes Gespräch sind erlaubt! Ein Hund natürlich auch (;

2) GUTES ESSEN
… ist für mich ganz oft reine Seelenfreude! Gutes Essen macht glücklich und befriedigt ungemein! Dazu noch ein besserer Schluck Wein und der Genuss ist perfekt! Mein persönlicher Lieblings-Futterplatz ist das La Paz in Weißensee – der beste Mexikaner in Berlin. Frühstücken gehe ich am liebsten bei Anita Wronski. Sie hat eine so tolle Auswahl an Rühereiern (Bio) sowie Frühstückskompositionen und immer einen freien Platz für uns. Auch der Naturjogurt mit Früchten ist absolut empfehlenswert! Wenn ich mal verkatert bin oder einfach mal richtig fies schlemmen möchte zum Frühstück, dann kann ich das Nalu Diner wärmstens empfehlen. Es ist nicht der gemütlichste Laden aber im Frühling und Sommer draußen sitzen ist einfach fantastisch! Grade mit mehreren Leuten macht das hier echt riesen Spaß! Hash Browns, Fritten, Pancakes, Refill Coffee und Ice Tea – was will das american Herz mehr?! Wer auf indonesisches Essen steht, der sollte Umami unbedingt mal besucht haben! Super Laden, tolles Ambiente und richtig leckeres Essen! Manko hier: eigentlich immer voll! Mein liebsten Sushi-Restaurant in Berlin ist Mikoto-Sushi in der Pappelallee. Das beste Sushi, was ich je gegessen habe! Und wer es mal richtig krachen lassen und ein richtig gepflegtes Stück Fleisch essen möchte, dem empfehle ich den Brooklyn Beef Club in der Köpenicker Straße. Toller Laden mit unfassbar gutem Fleisch aber preislich nicht ganz ohne! Einen Besuch aber in jedem Fall wert!

3) HÜPF DICH GLÜCKLICH
An dritter Stelle kommt für mich das Sporteln! Auch hier wird man bei den meisten Sportarten dazu gezwungen alle elektronischen Geräte wegzulegen und sich nur auf seinen Körper zu konzentrieren! Musik ist hier natürlich ausdrücklich erwünscht! Wie die meisten ja wissen, ist mein Lieblingssport nach wie vor das Trampolinspringen bei Jumping Fitness! Schnelle Musik, nette Mädels und hüpfen als wäre am wieder 5 Jahre alt! Yipiiiieeh! Danach ist man ausgepowert, der Kopf ist frei und man fühlt sich wieder fit für Neues!

4) DER SEELE ETWAS GUTES TUN
SHOPPEN! Nein nicht online! Wir gehen in die Läden und das bitte stundenlang, sofern möglich von 11 bis 20 Uhr! Durch die Geschäfte tingeln, Kaffee trinken, Fast Food futtern und das am besten allein oder mit einer Freundin, die geduldig und durchhaltestark ist!
Meine Lieblingsläden in Big B-Town sind u.a.:
Drykorn in der alten Schönhauser Allee und Greta und Luis in der Weinmeisterstrasse – sie sind beide nicht ganz günstig aber sie haben wirklich tolle Stücke!

Zurueck_ins_Gleichgewicht_thatslifeberlin_wasserZurueck_ins_Gleichgewicht_thatslifeberlin_fuß

5) Last but not least – but the Best! Sachen packen und weg hier!
Ob in die nächste Therme, die nahegelegene Waldhütte oder ans Mittelmeer! Wichtig ist nur raus hier! Weg von allem, was einen stresst! Je nachdem was der Geldbeutel hergibt, wir nehmen es! Sachen packen und raus aus dem Alltag! Laptop schön zu Hause lassen und das Handy maximal nur zum Fotografieren benutzen, sonst auch einfach aus- und in der Tasche lassen!
Dieser Punkt ist tatsächlich der Effektivste um dem Stress zu entkommen und wieder ein Stück zu sich selbst zu finden! Memo an mich: TUN und zwar so schnell und so oft wie geht! Kleiner Tipp für alle Hundebesitzer die gern mit ihrem kleinen Drops reisen: Die Hotelkette Travel Charme hat einige schöne Standorte in Deutschland und ist sehr hundefreundlich! Hier gibt es sogar so kleine Gimmicks wie Hundenapf, Decke und Türschild mit der Worten “ Ich bin allein im Zimmer.“ Hier hat sich tatsächlich mal jemand Gedanken gemacht!

Zurueck_ins_Gleichgewicht_thatslifeberlin_Ostsee

Previous Post Next Post

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply