, Lipbalm 3, 2, 1 selbstgemacht - That's Life Berlin
Beauty, DIY

Lipbalm 3, 2, 1 selbstgemacht

Na, meine lieben Beauty-Freunde. Mal Hand aufs Herz: Wer von Euch ist eigentlich nicht Lipbalm addicted? Ich gebe es zu und sage es hiermit ganz offiziell: Ich liebe sie. Und ja, ich gehöre auch zu der Fraktion, die bestimmt 10 Stück davon zur gleichen Zeit benutzt, nie einen findet aber eigentlich in jeder Tasche einen rumfliegen hat. Deswegen habe ich mir überlegt sie einfach mal selber zu machen! Gesagt, getan! Ja okay, lasst mich ehrlich sein, die Idee schwirrt eigentlich schon seit letztem Jahr in meinem Kopf herum, habe es jetzt aber erst geschafft es Wirklichkeit werden zu lassen. Und ich finde es kann sich sehen und auftragen lassen … hmmmm!

Lipbalm_DIY_TLB_2
Wie hab ich’s gemacht?
Eigentlich echt ziemlich einfach und schnell. Der Aufwand ist gering und der Zeitaufwand, wenn alle Zutaten vorhanden sind, nur eine Stunde inklusive Abkühlzeit. Das Beste an diesen selbstgemachten Lipbalms ist, dass sie zu 100% aus Bioprodukten bestehen, Du ganz genau weißt was drin ist und Du sie vor allem jederzeit wieder auffüllen kannst. Außerdem sind die zu nutzenden Mengen, von denen wir hier reden, wirklich gering und damit auch mehr als kostengünstig.

Du brauchst folgende Zutaten:
(diese Angaben reichen für 4 kleine Lipbalm-Behältnisse):

2 Teelöffel Bienenwachs (ca. 0,50 € für 100 gr)
1,5 Teelöffel Kokosöl (2-12 € für 200 ml)
1,5 Teelöffel natürliche Kakaobutter (ca. 2-3 € je 100 gr)
1 Teelöffel natürliche Sheabutter ( ca. 2-4 € für 50 ml)
4 Teelöffel natürliches Olivenöl
1 Trichter
1 Topf/Schüssel und 1 weitere Schüssel für ein Wasserbad
Lipbalm-Förmchen/ Aludöschen

Optional: Um dem Lipbalm eine natürliche Farbe zu verleihen, gib eine Prise Lippenstift hinzu oder falls Du ein bestimmtes Aroma möchtest, kannst Du dies ganz leicht mit Minz– oder Honigaromen bekommen.

Kleiner Hinweis zu den Förmchen:
Die Aludöschen lassen sich viel leichter händeln und füllen. Ich persönlich finde die Sticks aber besser in der Nutzung, weil ich es nicht so gern mag mit meinen Händen in den Balm zu gehen. Das musst Du für Dich entscheiden – ganz wie es Dir lieber ist.

Lipbalm_DIY_TLBUnd so einfach geht’s:

1. Bringe alle Elemente in einem Wasserbad zusammen und lasse sie schmelzen.
2. Verrühre sie, bis sie zu einer flüssigen Masse geworden sind und das Bienenwachs geschmolzen ist. Danach sofort rausnehmen – Achtung nicht kochen!
3. Falls Du deinen Lipbalm eine Farbe geben möchtest, kannst Du ganz einfach eine Minispitze Deines Lieblings-Lippenstift hinzugeben. Ich habe in meinem Fall einen leichten Nudeton hinzugegeben, weil ich zu farbige Lippenpflegestifte einfach nicht mag. Ich möchte meinen Lippen schließlich in diesem Fall „nur“ eine Pflege geben.
4. Nutze einen Trichter um die Flüssigkeit in die Formen zu gießen.
5. Wenn die Förmchen gefüllt sind, lasse sie abkühlen und aushärten
6. Nun kannst Du die selbstgemachten Etiketten anbringen.

 Lipbalm_DIY_TLB_8Ich habe Dir meine Etiketten auch zum Download bereit gestellt, falls Du diese nutzen möchtest. Ansonsten kannst Du Dir natürlich auch selbst jederzeit welche gestalten. Die Maße sind 47×55 mm. Achte dabei auf die Ausrichtung Deiner Schrift und darauf, dass Du beim Ausdrucken die „tatsächliche Größe“ auswählst und nicht „anpassen“ oder dergleichen. Zum Schluss habe ich sie mit doppelseitigem Klebeband auf die Balms angebracht.

Ich wünsche Dir ganz viel Spaß mit diesem DIY und hoffe es gefällt Dir. Falls Du Fragen oder Anregungen hast, freue ich mich sehr darüber.

Lipbalm_DIY_TLB_1

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Previous Post Next Post

You Might Also Like

5 Comments

  • Reply Verena 9. Dezember 2016 at 16:45

    Vielen Dank für die tolle Idee – funktioniert super! Auch die Etiketten sind sehr schön. Ich hab statt Olivenöl 3 EL Jojobaöl genommen und die Sticks letztendlich mit einem Teelöffel befüllt (der Trichter war leider bald mal „dicht“, weil die Masse ausgekühlt und fest geworden ist…).
    Auf den Lippen ist der Balm super angenehm, werde ich auf jeden Fall wieder machen! 🙂

    • Reply Sarah 13. Januar 2017 at 9:46

      Liebe Verena, das klingt ja super! Freut mich total, dass es dir gefällt! Vielen Dank!

  • Reply Silvie 2. Oktober 2017 at 14:35

    Vielen Dank fürs Teilen! Ich mache meine Kosmetik auch selber und verwende ein abgewandeltes Rezept für das Lipbalm. Der Tipp mit dem Lippenstift ist klasse und die Etiketten sehen sehr professionell aus!

    • Reply Sarah 8. Oktober 2017 at 18:08

      Liebe Silvie, ach toll! Es freut mich sehr, dass Dir der Beitrag und vor allem auch die Etiketten gefallen.
      Hab weiterhin ganz viel Spaß beim Selbermachen!

      GLG Sarah

  • Reply Cornelia Bagemühl 19. November 2017 at 21:31

    Ich bin total begeistert suche immer was neues , was ich meiner Tochter schenken kann . Hat ne Duftstoffallergie auf künstliche Duftstoffe . Wäre bloss lieb ,wenn Sie mir den Link für die leeren Hülsen , des Sticks offenbaren könntest . Habe in Deutschland keine gefunden.
    Liebe Grüsse , frohes Fest und ein frohes und gesundes Neues jahr
    Ihre Cornelia Bagemühl

  • Leave a Reply